Dr. Klaus Schneider

Rechtsanwalt und Notar

Fachanwalt für Versicherungsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht

 Tel.  05 11 / 7 28 94 – 70

FOCUS-SPEZIAL Anwaltsliste 2018

„TOP-Rechtsanwalt Versicherungsrecht“

„TOP-Rechtsanwalt Verkehrsrecht“

   Vita

  • Seit 1996 in Langenhagen bei Hannover selbstständig anwaltlich tätig, spezialisiert auf die Bereiche Arzthaftungsrecht, Versicherungsrecht und  Verkehrsrecht
  • Seit 2004 Fachanwalt für Versicherungsrecht
  • Seit 2006 Fachanwalt für Verkehrsrecht
  • Seit 2006 Mediator
  • Seit 2015 Notar
  • Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses und Regionalbeauftragter der ARGE Verkehrsrecht im DAV
  • Schriftleiter und Mitherausgeber der Zeitschrift für Schadensrecht (zfs)
  • Mitherausgeber und Autor des juris PraxisReport Verkehrsrecht
  • Vorsitzender des Fachausschusses Verkehrsrecht der Rechtsanwaltskammer Celle
  • Mitglied des Vorbereitungsausschusses des Deutscher Verkehrsgerichtstag e.V.
  • Vorträge auf den Gebieten des Versicherungs- und Verkehrsrechts für verschiedene Anbieter, z. B. im Rahmen des Fachlehrgangs Versicherungsrecht für die DeutscheAnwaltAkademie
Vita Dr. Schneider

  Veröffentlichungen:

  • Harbauer, Rechtsschutzversicherung, 9. Auflage, München 2018, Bearbeiter der §§ 5, 6, 14, 17 I – VIII und X – XIX, 20 ARB 2010
  • Schneider, Rechtsschutzversicherung für Anfänger, 2. Auflage, München 2017
  • Hillmann/Schneider, Das verkehrsrechtliche Mandat, Bd. 2: Verkehrszivilrecht, 7. Auflage 2016
  • Kapitel „Rechtsschutzversicherung“ in van Bühren (Hrsg.), Handbuch Versicherungsrecht, 7. Auflage 2017
  • Kapitel „Sachschaden“ und „Rechtsschutzversicherung“ in Berz/Burmann, Handbuch des Straßenverkehrsrechts, 37. Ergänzungslieferung, August 2017
  • „Entwicklung bei den Allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutzversicherung bis Frühjahr 2018“, NJW 2018, 2169ff.
  • „Entwicklung bei den Allgemeinen Bedingungen für die Rechtsschutzversicherung bis Frühjahr 2017“, NJW 2017, 2160ff.
  • „Die bei fiktiver Abrechnung von Reparaturkosten maßgeblichen Stundenverrechnungssätze nach der Entscheidung des BGH vom 20.10.2009“, in: zfs 2010, 8ff.
  • „Die sofortige Fälligkeit des Reparaturaufwandes vor Ablauf der Sechsmonatsfrist nach der Entscheidung des BGH vom 18.11.2008“ in zfs 2009, 69ff.
  • „Personenschadensmanagement aus Sicht des Geschädigten“, in: zfs 2008, 303ff.
  • „Rechtsschutzversicherung: Leistungserstattung bei rechtskräftiger Verurteilung wegen einer Vorsatztat“, in: zfs 2008, 249ff.
  • „Der Begriff der ´gütlichen Erledigung´ in der Rechtsschutzversicherung“, in: VersR 2004, 301ff.

   

  Tätigkeitsschwerpunkte:

 

  • Verkehrsrecht (Unfallregulierung, Schmerzensgeld, Bußgeldbescheid, Fahrverbot, Führerschein, Geschwindigkeitsüberschreitung…)
  • Versicherungsrecht (Streitigkeiten mit der eigenen privaten Versicherung, z.B. private Berufsunfähigkeitsversicherung, private Unfallversicherung, Kraftfahrtversicherung)
  • Arzthaftungsrecht (Streitigkeiten bei Behandlungsfehlern)
  • Notariat